Die Kreter

Die Menschen auf Kreta sind warm, freundlich und offen, sie lieben das Leben und genießen die Gesellschaft anderer. Sie sind gastfreundliche zu Fremden und bemühen sich darum, dass die Urlauber die Insel mit einem warmen Leuchten verlassen. Durch die turbulente und gewaltige Geschichte von Kreta ist es nicht verwunderlich, dass die Bevölkerung die Insel stark verteidigen und die Werte von Freiheit und Unabhängigkeit stark vertreten, welches sich auch in vielen täglichen Bräuchen wieder spiegelt.


Die Kreter haben sehr starke Familien-und Verwandtschaftsbeziehungen und die kretische Kultur ist über Griechenland hinaus bekannt für ihre berüchtigten Klanfehden, die auf der Insel noch immer zu finden sind. Traditionell haben die kretischen Familien Waffen zu Hause, besonders auf den ländlichen Gebieten. Obwohl die griechischen Behörden den Besitz von Waffen innerhalb des Landes streng regulieren, sind die Gesetze auf Kreta weniger durchgesetzt, da es hier ein Teil der Kultur ist. Als stolze und loyale Menschen sind sie entschlossen ihre Traditionen, Sitten und ihren kretischen Dialekt lebendig zu halten.


Die griechische Sprache hier hat einen deutlichen kretischen Dialekt und spezifisches Vokabular. Bei gesellschaftlichen Anlässen und Festivals kennt jeder die traditionellen Lieder und Tänze und viele können auch die eigenwilligen Gedichte von Mantinades zitieren und die Musik spielen, welche nur auf der Insel existiert. Es ist auch durchaus üblich für Einheimische, Trachten während der Festivals und im täglichen Leben zu tragen. Vor allem ist die Kleidung an älteren Menschen in den entlegenen Gebieten der Insel zu sehen.  .  .