Schlucht von Samaria

samaria Schlucht

Schlucht von Samaria

Im Süden von Chania, im Herzen der Präfektur, ist die Omalos Hochebene, eine kreisförmige Ebene, die von grünen Bergen umgeben ist. Es ist eine wilder und ruhiger Ort und im Frühjahr ist der fruchtbare Boden mit wilden Gräsern und Blumen, wie ein Teppichboden ausgelegt.

Das Plateau diente seit Jahrhunderten als strategische Basis für die kretischen Revolutionäre gegen feindliche Invasionen. Die Straße von Lakki, die auf das Plateau und weiter zu der Schlucht von Samaria führt bedarf vorsichtigen Manövrierens. Sie steigt sehr steil an und es gibt viele Haarnadelkurven und in der Saison von Mai bis Oktober reisen viele Busse mit Touristen zur und ab von der Schlucht.

Der Weg überquert das Plateau durch das kleine Dorf Omalos und nach ein paar Kilometern kommt man zu dem Xyloskalo Pass, wo sich der Eingang zur Samaria-Schlucht auf einer Höhe von 1227 Meter über dem Meeresspiegel befindet. Xyloskalo bedeutet Holztreppen und bezieht sich auf die Holztreppe, die von der lokalen Bevölkerung gebaut wurde für den steilen Eingang zur Schlucht hinauf.

Dieser Zugang wurde nun von einem Steinpfad mit einem Geländer ersetzt. In Xyloskalo gibt es ein Informationszentrum, Parkplätze und zwei touristische Hütten mit Ausschauplattformen und Erfrischungen können hier erworben werden. Wenn Sie beabsichtigen, die Schlucht zu Fuß zu gehen, dauert es Sie ca. 5 Std und es gibt nirgendwo etwas zum Essen und zu Trinken bis Sie auf die andere Seite gelangen in Agia Roumeli. Um die Schlucht zu betreten wird eine Gebühr von 5 Euro erhoben.

Die Samaria-Schlucht wurde im Jahr 1962 zu einem Nationalpark durch seine seltene Flora und Fauna, erklärt, um die wilden Steinböcke, den kretischen Iltis, die seltenen Harrier- und Steinadler zu schützen. Die Schlucht hat einen durch den Rat den Europa-Preis, für eine der unberührtesten und schönsten Naturregionen auf dem Kontinent von Europa, erhalten.

Der Park erstreckt sich über eine Fläche von 5100 Hektar und die Schlucht hat eine Gesamtlänge von 16 km. Besucher können die Schlucht von Anfang Mai bis Ende Oktober begehen. Um jedoch wirklich die Ruhe der Natur genießen zu können, ist es ratsam, dies entweder früh oder spät in der Saison zu tun. In den Monaten von Juli und August findet man die Schlucht voller Besucher vor. Etwa 1,5 km von der Schlucht entfernt liegt der schöne kleine Küstenort Agia Roumeli zwischen den imposanten, schroffen Bergen und dem schönen langen Strand mit den glatten Kieselsteinen und dem tiefblauen, klaren Libysche Meer.

Das Dorf ist vom Festland abgeschnitten und kann nur per Boot oder zu Fuß durch die Bergpfade oder Schlucht erreicht werden. Dies ist ein wunderbar erholsamer Ort nachdem Spaziergang durch die Schlucht, bevor Sie die kleine Fähre nach Chora Sfakion nach Osten oder Paleo Chora im Westen, nehmen. Für diejenigen, die nicht in der Lage sind durch die Schlucht zu gehen, ist es möglich, diese Reise in umgekehrter Reihenfolge zu machen: Indem sie eine Fähre von Chora Sfakion nach Ayia Roumeli machen und dann zu Fuß in die Schlucht gehen und von dort aus zurück in das Dorf gehen sobald Sie bereit sind die Fähre zurück zu nehmen..