Agios Nikolaos

Agios Nikolaos Kreta

Agios Nikolaos

Die Stadt ist die Hauptstadt der prefecture Lassithi mit einer Bevölkerung von 8.500 Menschen. Die Stadt steht auf der Bucht von Mirabelo und ist eines der Zentren für Finanz-und der öffentlichen Verwaltung für Kreta. Sie ist ein beliebtes Touristenziel während des Sommers, wo viele Besucher jedes Jahr die herrlichen Strände genießen.

Die Stadt selbst ist gut geeignet für Touristen, da es viele Geschäfte, Tavernen, Cafés, Restaurants, Hotels und Bars, hat.
Trotz der Popularität der Stadt, hat sie ihren traditionellen Charakter bewahrt: Mit schmalen Steingassen, welche in schattigen Plätzen münden. Es gibt schöne Häuser, welche im traditionellen Stil erbaut sind. Historikern zufolge, steht die Stadt auf dem Gelände des alten Laro oder Hetera, welche im 3. Jahrhundert v. Chr. blühte.

Die Stadt erhielt seinen jetzigen Namen von den Venezianern, die im 16. Jahrhundert kamen und die Stadt nach der kleinen Kirche Agios Nikolaos, die im 8. bis 9. Jahrhundert erbaut wurde, benannten. Zur gleichen Zeit wurde die Burg Mirabelo gebaut, die ihren Namen der Bucht gab, auf dem die Stadt steht.

Agios Nikolaos

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten ist der See Voulismeni oder Xepatomeni, welcher am Eingang des Hafens liegt. Der Mythologie zufolge war es hier, wo Diana und der Athene gebadet haben. Der See ist zwischen 60-64m tief und hat einen Umfang von 137m. Es gibt eine Brücke (erbaut im späten 19. Jahrhundert von Adossides Pascha), die sich über den See erstreckt. Am Ufer des Sees gibt es viele reizvolle Tavernen, Cafés und Restaurants und an seinem südlichen Ende gibt es einen Zoo. Von Interesse sind auch das archäologische und laographische Museum und die ‚Koundourios‘ Stadtbibliothek. Vom Hafen aus ist es möglich, eine Bootsfahrt nach Elounda und die Insel Spinalonga zu machen